Aktuelles, 10.05.2016

"Es ist eh alles schon gespeichert!"

Dass Datenschutz ein wichtiges Thema ist, wenn es um die Internetnutzung geht, ist inzwischen weitbekannt. Aber müssen wir kapitulieren vor der Feststellung, dass unser Nutzungsverhalten von großen Konzernen zu Werbezwecken ausgewertet und gezielt benutzt wird? Um diese Frage drehte sich der Gesprächsabend für Eltern und Schüler am vergangenen Montag. Niels Brueggen, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis in München, berichtete von den Ergebnissen einer Studie zum Umgang von Jugendlichen mit Online-Werbung. Er machte dabei vor allem deutlich, dass es "die" Jugendlichen nicht gibt, sondern der Umgang und das Bewusstsein für Werbung und Nutzerrechte - bei Jugendlichen und Erwachsenen - sehr breit gefächert ist. Anschaulich zeigte er, dass und vor allem wie einfach Daten, die von Nutzern auch ohne sein oder ihr Wissen erhoben werden, sehr zielgerichtet auf Werbung ausgewertet werden kann. Im Gespräch wurde vor allem deutlich, wie wichtig es ist, sich selbst unabhängig zu informieren, damit man als Nutzer einen Blick dafür hat, wie Werbestrukturen funktionieren und sich dann auch bewusst im Netz bewegen und verhalten kann. Am Ende stand ein Plädoyer dafür, nicht einfach den Kopf in den Sand zu stecken, denn: "Es geht in dieser Diskussion darum, in welcher Gesellschaft wir leben wollen."

Herzliche Einladung
Kontakt

Studienkolleg Obermarchtal

Klosteranlage 2/2
89611 Obermarchtal

Tel. 07375/959-300
Fax 07375/959-333

sekretariat@studienkolleg-obermarchtal.de

Stiftung Katholische Freie Schule der Diözese Rottenburg-Stuttgart