"Der Mensch in seiner Geschichte" - so lautet das Jahresthema des VU, bei dem aus verschiedenen Fachperspektiven beleuchtet wird, was Menschen in den großen geschichtlichen Epochen dachten, wie sie lebten, was sie glaubten und wie das kulturelle Leben aussah. In Augsburg entdeckten die Schülerinnen und Schüler der Eingangsklasse die Zeit der Renaissance als eine Zeit der großen Umbrüche. So kam es einerseits zu einem Reichtum, der so imposante Gebäude wie das Rathaus mit dem goldenen Saal ermöglichte. Unterwegs auf den Spuren der Kaufmannsfamilie Fugger beeindruckte aber vor allem die Fuggerei, die älteste Sozialsiedlung der Welt, die durch eine Stiftung der zu Reichtum gekommenen Fuggers möglich wurde. Es war ein Tag voller Geschichte zum Anfassen.

Suche