"Du wirst uns fehlen"

Böckerstette-Preis für Christine Götz

Jedes Jahr zeichnet der Schul- und Förderverein des SKO jemanden aus, der sich ganz besonders für die Schule eingesetzt hat. Und niemand ist überrascht, dass es dieses Jahr Christine Götz ist - außer vielleicht Frau Götz selbst, die nach 19 Jahren am SKO und nach 16 Jahren als Schulleiterin eine neue Stelle am Bischöflichen Stiftungsschulamt antritt. Martin Bubers Satz "Der Mensch wird am Du zu Ich." und die daraus erwachsende Haltung des Dialogs und Respekts hat ihren Umgang mit Schüler*innen und Kolleg*innen immer geprägt. Kein Wunder also, dass Lena Möller als Vorsitzende des Schul- und Fördervereins und ehemalige Schülerin diesen Satz in ihrer Laudatio für Frau Götz herausnahm. Hier ein Ausschnitt:

"'Der Mensch wird am Du zum Ich' heißt also: Ich bin schon ein Mensch, ich bringe mich schon mit allen Unfertigkeiten und Fertigkeiten mit und kann am Du, also an Lehrerinnen und Lehrern und Mitschüler*innen erfahren, was und wie ich alles sein kann. [...] Das könnte eben in die Hose gehen, wenn die Perspektive des Du nicht eine wertschätzende ist. Das Studienkolleg hat sich aber dank all der Menschen dort zu eigen gemacht, dass die 'Du' Perspektive eine wertschätzende, stärkende und prägende ist. [...] Was ist dann näherliegend, dass der Preis dieses Jahr an dich, Christine geht. An dich als die Person, die über viele Jahre hinweg die Idee von "Mehr als Schule" weitergetragen und weitergegeben hat. Die diese Idee im Zusammenleben mit Schüler*innen und Eltern immer wieder neu formuliert und weitergedacht hat. Als Schulleiterin, die auch mit uns im Schul- und Förderverein immer wieder und mit viel Herzblut und Engagement überlegt hat, wie 'Mehr als Schule' aussehen kann. [...] du wirst uns fehlen, als Schulleiterin, als Relilehrerin, als engagiertes Vereinsmitglied, als 'Du' also."

Suche