VU-Exkursion ins frühe Mittelalter

Das ganze Jahr über beschäftigt sich die Eingangsklasse im VU schon mit dem „Mensch in der Geschichte“. Bei der Exkursion auf den Campus Galli in Meßkirch am 14. Mai konnte nun die tatsächliche Handwerksarbeit einer mittelalterlichen Baustelle erlebt werden. Mit den Materialien und Baumethoden des 9. Jahrhunderts entsteht dort eine karolingische Klosterstadt auf der Grundlage des St. Galler Klosterplans, der ältesten erhaltenen frühmittelalterlichen Architekturzeichnung. Bei der Führung gab es Informationen über das Projekt, aber vor allem gab es die Möglichkeit, selbst Hand anzulegen. So suchten (und fanden) die Schülerinnen und Schüler auf einem Acker Bohnerz, das für die damalige Metallgewinnung wichtig war. Anschließend durften sie unter Anleitung eines Schindelmachers Dachschindeln herstellen. Es war eine beeindruckende Möglichkeit, das tatsächlich wirklich zu erleben, was zuvor im warmen Schulhaus über das frühe Mittelalter gelernt worden war.

Suche