Der Spiegelsaal als Klassenzimmer

Mit der Rückkehr der Eingangsklasse haben nun wieder alle Klassen am Studienkolleg Obermarchtal zumindest teilweise Präsenzunterricht. Vor den Pfingstferien waren bereits die Abiturient*innen zur Prüfungsvorbereitung zurückgekehrt, die Jahrgangsstufe 1 hatte Unterricht in den Leistungs- und Basisfächern. Damit wurde nach der gemeinsamen Arbeit und engen Begleitung über Moodle und Email während der Schulschließung ein nächster Schritt gemacht.

Dass diese neue Phase des Unterrichts neben strengen Hygiene- und Abstandsregeln auch unerwartete und ganz besondere Effekte hat, erfuhr die Eingangsklasse gleich am Montag. Statt eines „normalen“ Klassenzimmers fanden sie sich nämlich im Spiegelsaal der Klosteranlage wieder. Wo normalerweise nur festliche Großereignisse stattfinden, wird also in den kommenden Wochen Deutsch, Mathe und Englisch gelernt, als eine kleine Belohnung für die nach wie vor bestehenden Einschränkungen. Auf diese Weise behalten die Schüler*innen die Möglichkeit, sich unter Einhaltung des Mindestabstands im Klassenverband zu sehen und gemeinsam zu lernen.

Suche